nerone denkt

Mit der Rubrik nerone denkt eröffne ich das weite Feld der Meinungsäußerung.

nerones Meinungsäußerung!

Zeimlich blöde Einleitung für einen Beitrag in einem Blog. Was anderes als eine Meinungsäusserung kann das, was nerone hier so schreibt sein? Den Anspruch auf Wahrheit und Vollständigkeit jedenfalls wird bei nerone sicher nicht erhoben. nerone denk zielt eher darauf ab, die aus den erstellten und gesammelten Beiträgen gewachsenen Eindrücke zusammen zu fassen. Wer also später vorbeischaut hat zugriff auf ein Substrat, dessen Elemente er in den zurückliegenden Beiträgen nachlesen kann.

Ich beginne hier nicht dort wo ich mit dem Blog begonnen hatte, sondern gehe direkt hinein in eine Diskussion, an die ich auf einem Forum gestoßen war. Darin hatte ich die Möglichkeit auf einen Beitrag von Herrn Lück zu antworten. Das will ich hier an dieser Stelle zu lesen geben, weil ich einiges anhand von Herrn Lücks Beitrag abarbeiten konnte. Herr Lück hat meiner Bitte nach Veröffentlichung auf diesem Blog entsprochen, wofür ich Ihm sehr dankbar bin. Das Mailgeplänkel diesbezüglich stelle ich an als Anhang on line. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Ein Spiel: quot. slam

Wer weis was ein poetry slam ist?

Nun, im quot. slam geht es allerdings um Zitate.

Und um wen könnte es anders gehen als um ihn?

Rudi der Vielsagende, der Ereuchtete, Akasha himself: Rudolf Steiner!

Weiterlesen

Es ist schwierig…

Ein wenig Küchenphilosophie.

Fragen die mich beim Abwaschen, Bügeln und dem Ausräumen der Waschmachine verfolgen, weil ich sie nicht notieren kann, unfertig und zur weiteren Bearbeitung.

  1. Worin liegt die Priorität für die Beurteilung einer Sache? In ihrer sich mir darstellende Wahrhaftigkeit – so wie ich sie erlebe? Oder: In ihrer formgebenden Idee? Weiterlesen

Die Wahrheit ist – ein Resümee

Durch alle Diskussionen, die um und über die Anthroposophie geführt werden, wird die Frage nach der Wahrheit gestellt. Was hat Steiner in Wahrheit gesagt, was hat er in Wahrheit gemeint? Geht es in der Waldorfpädagogik in Wahrheit um Gehirnwäsche oder geht es dort in Wahrheit um eine Erziehung zur Freiheit? Befürworter, wie Kritiker nutzen diesen Terminus. Selbst die Fakten und Zitat bespickten Referate und Abhandlungen sind zwar wegen ihrer Sammelwut zu bewundern, folgen jedoch ihren jeweiligen Zielsetzung. Wahrheit ist nun mal eine Frage des Standpunktes. Je nach dem, welche Perspektive ich annehme, verändert sich das Bild. Das Bild ist also immer Ergebnis subjektiver Wahrnehmung.

Weiterlesen

Die Drei…

Dinge möchte nerone los werden:

Ich habe am Inhalt gearbeitet und erst mal ein Editorial formuliert, über Kategorien und Schlagworte nachgedacht, dann eine Idee gehabt und nerone fragt nach als Interviewformat für meinen Blog aus der Taufe gehoben. Das ganze hätte ich kaum machen können und niemals so schnell, wenn Michael Eggert nicht noch schneller auf meine Fragen geantwortet hätte. Danke dafür!

Als kleinen Ausblick, weise ich auf folgendes neue Schlagwort hin, daß ich hiermit einführe: Aktuelles. Beschäftigt sich mit nerone(s) Neuigkeiten.

Ausserdem bitte ich um Geduld, falls notwendige Verlinkungen in den Beiträgen noch nicht eingesetzt habe, kommt noch.

Fragestellung zur Waldorfpädagogik – ein Annäherung

Es geht nicht darum die Schule und die Pädagogik zu demontieren. Hier soll der Versuch unternommen werden das Schulsystem, dessen Grundlagen sowie dessen Personal, bestehend aus Kindern, Lehrern und Eltern unter die Lupe zu nehmen. Und zwar so wie es sich aus dem direkten Erleben als Eltern an einer Waldorfschule darstellt, sekundiert durch die angestrebte Recherche bestehender Diskurse über den Zustand und die Entwicklung der Waldorfpädagogik, sowie deren Fundamentalkritik aus Presse und Öffentlichkeit.
Weiterlesen

meine Quellen, erste Schlüsse

meine Quelle
Ralf Sonnenberg ist Historiker und Religionwissenschaftler. Er veröffentlichte seine Studie Judentum, Zionismus und Antisemitismus aus der Sicht Rudolf Steiners, in: Wolfgang Benz (Hg).“Jahrbuch für Antisemitismusforschung“, Bd. 12, Metropol-Verlag, Berlin 2003, S. 185-209 und http://www.antisemitismus.net/deutschland/steiner.htm.
Außerdem veröffentlicht Ralf Sonneberg auch in anthropospophischen Zeitschriften. Ob er selbst Anthroposoph ist, ist mir nicht bekannt. In jedem Fall ist seine Stimme im Kanon derer, die sich einen kritischen Blick auf das Allerheiligste der Anthroposophie erlauben, sicherlich eine fundierte. Ich habe keine Konnotation in seinem Text gefunden, die Schlüsse zulässt seine Analyse sei tendenziös. Weder wird die Figur Steiners demontiert, noch werden schwierige Aussagen Steiners in der Untersuchung ausgelassen, die aus heutiger Sicht nicht nur befremdlich sondern bald schmerzhaft „anmuten“. Diese
sollten auf jeden FAll weiterhin diskutiert werden . Weiterlesen