nerone schreibt…

nerone schreibt:
Freitag, 13. Juni 2008 um 00:57 Uhr.

Neulich bin ich in Gerresheim in eine Buchhandlung gekommen, da fand ich das neueste Programm dessen, was gedruckt wird: ein anthroposophisches-Therapie-Sachbuch, wie überhaupt jetzt Anthroposophen allmählich in die Zivilisation von Europa hineinkommen! Es werden überall Eurythmiedarbietungen aufgeführt, Eurythmietänze gehüpft. Aber wir haben ja sogar schon diesen Erkenntnis-Leitfaden. Er ist urlangweilig, greulich langweilig, aber die Leute verschlingen ihn. Ja, ich bin meinerseits davon überzeugt, wenn wir noch eine Anzahl missionarisch-anthroposophischer Gegenwartsliteratur kriegen und geben diese den schwangeren Frauen zu lesen, in der ersten Zeit der Schwangerschaft namentlich, wo sie heute ja gerade solche Gelüste manchmal entwickeln können – wir geben diese Anthro-Literatur den schwangeren Frauen zu lesen, da braucht gar nicht dafür gesorgt werden, dass Anthroposophen nach Düsseldorf kommen, damit Esoteriker entstehen; da entsteht durch rein geistigs Lesen von Erkenntnisleitfäden eine ganze Anzahl von Kindern in Europa, die ganz grau sind, schüttere Anthrohaare haben, die steinerähnlich aussehen werden.

oder so

Advertisements

3 Antworten

  1. Hallo Nerone,
    ja, unsere Schwangeren wollen diese Unterhaltung. Wirklich. Aber meinen wir nicht diese zum Aufblühen zu bringen?

  2. Lieber Nerone,
    das ist klasse, was sie mit den Texten des gebürtigen Kroaten gemacht haben.
    Also man muss aufpassen beim Lesen. Ich wusste es schon immer. Eine magische Kraft geht von diesen Texten aus!!!
    Ein Sie ganz herzlich grüssender Herrmann Finkelsteen

  3. Hallo Marco,

    coole Sache, das …

    Sehr gut!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: