chitime im beethoven

Es war ein gelungenes Treffen von ein paar Bloggern aus Düsseldorf. Angeregt, zumindest aber mit Durchhaltevermögen dran geblieben ist chikatze, die mich kontaktierte und den verschiedenen Düsseldorfer Autoren die Anfrage immer wieder vorlegte, ob man denn nun käme oder nicht.

Den Abend bestritt ich in meiner Ecke vor allem mit Johannes und Polariot. Wir haben viel gelacht und waren uns in vielen einig. Einige Ideen sind hängen geblieben. Von dort aus kam ich dann auch mit Heide ins Gespräch und, auf der anderen Seite unsere freundliche Organisatorin. Asl ich dann mal Umzog kam ich in die Schokoladenecke und entdeckte die im Steffismus eine lohnende Weltanschauung und konnte so über Eck mit Spritkopf ein paar interessante Gedanken austauschen. Mit Blui machte ich ein paar Scherze. Allein Der Erik lies sich mit mir nicht verlinken. Wir hatten keine Chance auf einen Plausch. Sein Blog ist aber interessant… Ich bleib mal an allen dran. Mit HB kam auch nicht wirklich ins Gespräch. Von ihm weis ich nur, dass er gerade mit dem Blogdings begonnen hat und ein Nachbar von chi ist. Unsere Vermutung war ja, er habe nur mal eben schnell mit der Blogsache angefangen um dabei zu sein, im beethoven, in flinger, zur chitime.

 

8 Antworten

  1. WUSCH
    (kürzer gings nicht)

  2. Hatte ich doch. Aber dann kamen plötzlich so viele und keiner hat Dich mehr zu mir durch gelassen. Müssen wir wohl nochmal einen versuch starten😉

  3. tja blui, ich hatte vorher ja noch gehofft, dass du mein einen platz frei hältst neben dir, wenn das mit der bahn schon nicht geklappt hatte, aber man kann halt nicht alles haben, seufz.

  4. Oh, schade. Von dem Steffinismus habe ich leider nicht viel mitbekommen. Im übrigen ist mir eh aufgefallen das ich den ganzen Abend als einziger nicht neben einer der drei (im übrigen sehr netten) Frauen saß. Nun frage ich mich irgendwie ob das an der Weinschorle lag oder daran das ich schon blau (gekleidet) zum Treffen kam😉

  5. Da dies mein allererstes BlindDate war, bin ich doch im nachhinein mehr als erleichtert auf einen Haufen „normaler“ Leute aus meiner mehr oder weniger unmittelbaren Nachbarschaft getroffen zu sein. Nein es war wirklich sehr interessant und lustig und ich würde mich über eine Wiederholung freuen!

  6. Ich fand es ebenfalls einen sehr netten Abend mit vielen anregenden Diskussionen (die Gerüchte, daß auch viel dummes Zeug gequatscht wurde, möchte ich hier aufs Schärfste dementieren😉 ).
    Etwas enttäuscht bin ich darüber, daß es zu „Steffismus“ noch keinen Eintrag bei Wikipedia gibt. Sonst sind doch auch immer so fix.

  7. Hahaha, aber ich sehe, daß HB alles dransetzt, unsere Vermutung zu widerlegen (siehe sein Blog…). Und ich glaub dran. Mal gucken, ob er beim nächsten Mal auch wieder dabei ist. Und dann zählt er ja zu den alten Hasen.
    Ja, schade, daß Du so weit von mir weg saßt- und wir nur so wenig reden konnten. Nächstes Mal mehr, okay?😉

  8. in hundert jahren wirst du stolz sagen können, dass du dabei warst, in der geburtsstunde des steffismus🙂
    ich hoffe, es bietet sich bald die gelegenheit zu weiterem lachen und diskussionen!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: