Geänderte Verkehrsführung II

Darf man ein Spartenblog um Themen erweitern. Ich gebe zu, ich habe mein Ziel hier noch nicht erreicht. Die Zusammenfassung unter nerone denkt ruht derzeit. Ich blogge fröhlich durch die Gegend, einiges hier manchesmal dort und dort. Dann habe ich mit einem Freund einn kleinen privaten Raum eröffnet, eine Art Arbeitszimmer, in dem wir uns terffen können, obwohl viel Kilometer zwischen uns liegen. Eine prima Sache.

Ich würde gerne noch einige Themen hinzufügen, obwohl ich nicht sicher bin, ob ich die Themen mit denen hier verküpfen sollte, da sie meine Beruf mehr berühren, als die Betrachtungen, die ich hier begonnen habe. Themen bleiben hier wahrscheinlich gesellschaftlicher Art, es geht um Anthoposophie und ein wenig Küchenphilosophie, Themen wie Toleranz und Kommunikation.

Teilbereiche der Architektur, Innenarchitektur, Gedanken über Konstruktion, Entwurf, Architekturtheorie sind spannende Themen, die mir als Visitenkarte vielleicht dienlich sein könnten. Abgesehen von der Vielzahl der Rechtschreibfehler auf diesen Seiten und der ausgeprägten Kommaschwäche beim schnellen Vielschreiben (aber auch sonst) kann ich recht beruhigt auf die Arbeit zurück schauen. Allerdings will es nicht so ganz zu dem Themenfeld passen, dass ich als nächstes aufmachen möchte.

Mal schauen wo ich lande … ’n Titel hab ich schon im Kopf.

Wo soll ich anheuern? Nochmal auf wordpress? twoday? blogspot? Soll ich die Inhalte trennen? Vertue ich mir da nicht die Chancen? Hat jemand mal einen Tip?

Eine Antwort

  1. Liebe Freunde,

    Alle machen es. Jeder der etwas auf sich hält geht ins WWW und blogt. Warum also nicht auch ich? Ich bin sowieso ein Technik-Junkie und diese Droge ist, wenn man erst mal einen Rechner und so was zu Hause stehen hat, von allen möglichen, die günstigste.

    Da Blogs dann besonders gut laufen, wenn man ein Konzept für sie mitbringt, habe ich mir hier vorgenommen die Bodenplatten, Deckenkonstruktionen und Ränder meines Berufes auszuloten.

    Ich will einen Einblick geben in die Dinge, an denen ich arbeite und die mich in Bezug auf Gestaltung im weitesten Sinne beschäftigen. Bloggen als Content-Management der schöpferischen Motivationen, sozusagen.

    http://raumkonzentration.wordpress.com/

    Ich würde mich freuen, Euch auf meinen Seiten wieder zu finden. Gerne könnt Ihr meine Beiträge direkt kommentieren. Wenn sich die Seite erst mal bewährt haben sollte, könntet ihr ja durchaus auch mal darauf verweisen.

    Liebe Grüße

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: