virtuelle Diskussion?

Heute, nach einem Elternabend der fünften Klasse, frage ich mich, ob ich mich nicht an einer virtuellen Diskussion beteilige.

Bei dem Elternabend drehte sich jedenfalls alles um ganz handfeste Vermittlung von Unterrichtsinhalten und Formen. In der auslaufenden Epoche hat sich die Klasse meiner Tochter mit den ersten großen, prägenden Kulturen beschäftigt. Die Schüler haben unter Anleitung in kleineren Projektgruppen zu den einzelnen Kulturen Arbeitsmaterial zusammen getragen und Präsentationen erstellt und die schließlich der Klasse vorgeführt. Für die Inhalte und Ergebnisse, die Produkte ihrer Recherche waren letztlich die Kinder selbst verantwortlich. Als Wegweiser dienten einige wenige Materialien und Fragen, mit denen die Kinder durch die Lehrerin „angefüttert“ wurden.

Das Feedback das die Eltern über die Begeisterung der Kinder für ihre Arbeit während der Epoche gaben, deckte sich mit den Ergebnissen und der Beurteilung der Lehrerin. Diese Abweichung vom Frontalunterricht ist wohl gelungen. Die Klassenlehrerin versucht die Arbeit hinsichtlich der verschiedenen Lernaspekte innerhalb der Projektgruppen zu beurteilen. So fragt sie natürlich nach Form und Inhalt der Präsentation, aber auch nach dem Ablauf der Recherche, der Materialsammlung der Gruppen, dem Verhalten der Gruppe im Arbeitsprozess und dem Umgang mit den Techniken, des Notierens und Erklärens. Das ganze kam eher wie die Struktur eines Kommunikationsseminares daher, als einer esoterischen Pädagogik. Hier wurde gelernt, wie man lernt und vor allem, wie man mit dem Interesse für Inhalte umgeht, sie schließlich sammelt und zusammenfasst.

Mir fällt der Vergleich zu der eigenen Schulzeit schwer. Auch habe ich keinen aktuellen Vergleich zu anderen Schulformen. Was ich jedoch in der Entwicklung meiner Tochter erlebe lässt mich hoffen. Von Leseschwäche ist nichts zu merken. Sie verschlingt wöchentlich die dicksten Schinken. Rechnen kann sie, Schreiben kann sie. Irgendwie scheint mir alles recht geradlinig.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: